Was ist Hypnose?

Das griechische Wort "hypnos" bedeutet in deutscher Übersetzung "Schlaf". Trotzdem handelt es sich bei Hypnose nicht wirklich um Schlaf. Hypnose ist vielmehr dem Zustand zwischen dem Schlaf- und Wachbewusstsein ähnlich.

 

Bei der hypnotischen Trance handelt es sich vor allem um einen gelösten, entspannten und angstfreien Zustand, der neben einer veränderten Selbstwahrnehmung mit mehr Fantasie und Kreativität, sowie mit einem verbesserten Vorstellungsvermögen verbunden ist.

Bilder aus der Vergangenheit, auch Wunschbilder oder Ideen und Gedanken treten oft in Erscheinung, die den betreffenden Menschen zu diesem Zeitpunkt stark beschäftigen.

Tranceerleben ist teilweise auch mit einer veränderten Zeitwahrnehmung verbunden.

 

In einem normalen Bewusstseinszustand nehmen  wir immer verschiedene Reize gleichzeitig wahr, in einem hypnotischen Trance ist die Wahrnehmung auf eine bestimmte Wahrnehmung oder Vorstellung gerichtet, so dass die restliche Umgebung mehr oder weniger aus dem Auge verloren geht.

Außenreize werden zunehmend unwichtiger. 

 

Etwas "wie in Tance" zu tun ist ein ganz normaler alltäglicher Zustand! Jeder Mensch ist mehrfach am Tag in "Hypnose", zum Beispiel jeden Morgen beim Erwachen, also in dem Zustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf, beim Lesen eines spannenden Buches oder bei einer konzentrierten Arbeit.

In Hypnose wird diese Fähigkeit zur "Alltagstrance"  sehr stark und so gezielt gefördert, dass sie zur Lösung von Blockkaden und Problemen eingesetzt werden kann.

Auch zur Stressbewältigung und Stressabbau in Form von Entspannungs-Hypnosen.

 

Hypnotische Trance ist mit einer Beruhigung und Harmonisierung der inneren Rhythmen verbunden. Es stellt sich eine ruhige, regelmäßigere und langsamere Atmung ein und eine ausgeglichene Herz-Kreislauf-Aktivität (Herzfrequenz, Blutdruck). Der Muskeltonus des gesamten Körpers vermindert sich, die Blutgefäße erweitern sich. Die Auslösbarkeit einiger Reflexe ist vermindert, das Blutbild ist verändert und der Stresshormonspiegel sinkt.

 

Hypnose macht keinen Menschen willenlos! Mit und in Hypnose erleidet kein Mensch ein Kontrollverlust!

Der sich in Hypnose versetzen lässt, der ist JEDER Zeit unter seiner eigenen Kontrolle, und kann auch jeder Zeit von allein alles beenden, und ist immer seines Willen mächtig, und es geht nichts gegen den eigenen Willen!

 

 

Distanziere mich ausdrücklich von der "Show-Hypnose"

Von den sogenannten Blitzhypnosen, die auf Bühnenshows, in Fernsehen-Filmen oder sonstigen Veranstaltungen oder vorgeführt werden, distanziere ich mich, ich führe KEINE Show-Hypnosen durch!

Show-Hypnosen sind keine echten Hypnosen und lassen diese in einem sehr schlechten Licht erscheinen, das ist bedauerlich.

 

Show-Hypnose:

Hierbei wir eine Person oder Gruppe, in angeblichen Trance versetzt, und macht Dinge, die die nicht wollen.

Hier wird nur der Schutzmechanismus des menschlichen Körpers und des Gehirn genutzt, auf Unerwartetes mit Schutz zu reagieren, mehr ist es nicht. Fakt ist auch, dass in den meisten Fällen, die "Kandidaten" im Vorwege ausgewählt wurden und sie wissen, was passiert und dieses Täuschungs-Spiel mitmachen, Fakt ist auch, dass die Dinge die passieren auf Bühnen etc, gewollt sind, von allen, auch von den so angebliche zufälligen Kandidaten, sie wollen sich zum "Affen" machen!

 

Fakt ist:

Es kann nichts gegen den eigenen Willen passieren und gemacht werden! Es besteht absolut kein Kontrollverlust!